Logo Wenn die Familie zum Problem wird . . . Rechtsan

 

A. Persönliche Daten der Ehegatten
I. Ehefrau:
1. Nachname 2. Sämtliche Vornamen, Rufname unterstrichen
3. Strasse (tatsächlicher Wohnsitz) 4. PLZ
5. Ort 6. Staatsangehörigkeit / Beruf
   
II. Ehemann:
1. Nachname 2. Sämtliche Vornamen, Rufname unterstrichen
3. Strasse (tatsächlicher Wohnsitz) 4. PLZ
5. Ort 6. Staatsangehörigkeit / Beruf
   
III. Letzte gemeinsame Wohnanschrift
1. Strasse 2. PLZ
3. Ort  
 
   
IV. Daten der Heirat
1. Ort der Heirat 2. Datum
3. Nummer im Heiratsregister Kopie Heiratsurkunde beigefügt
 
   
B. Angaben zur Scheidung
I. Den Scheidungsantrag stelle ich als:
der Ehemann  
die Ehefrau  
   
II. Trennungsdatum
Wir leben seit dem getrennt (mindestens knapp 1 Jahr! Auch eine Trennung innerhalb der gemeinsamen Wohnung kann ausreichen. In diesem Fall bitte bei uns nachfragen).
   
III. Einer der Ehegatten hat die eheliche Wohnung verlassen und ist ausgezogen
ja und zwar der Ehemann ja und zwar die Ehefrau
nein  
   
IV. Gemeinsame minderjährige Kinder sind vorhanden
ja, Namen ,                Geburtsdaten
ja, Namen , Geburtsdaten
nein Kopien Geburtsurkunde beigefügt
V. Das Kind / die Kinder lebt / leben
beim Ehemann  
bei der Ehefrau  
   
VI. Das Sorgerecht für das Kind / die Kinder soll erhalten
die Ehegatten gemeinsam (Normalfall) der Ehemann
die Ehefrau andere Regelung
   
VII. Dem Scheidungsantrag stimmt der andere Ehegatte zu (dies haben die Ehepartner besprochen)
ja  
nein  
   
VIII. Es gibt einen Ehevertrag
ja  
nein  
siehe Anlage  
IX. Es gibt eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbarung
ja  
nein  
siehe Anlage  
X. Es wurde eine Regelung über den Ehegattenunterhalt getroffen
ja. Sie hat folgenden Inhalt:

nein  
siehe Anlage  
XI. Es wurde eine Regelung über die Ehewohnung getroffen
ja. Sie hat folgenden Inhalt:

nein  
siehe Anlage  
XII. Es wurde eine Regelung über den Hausrat getroffen
ja. Sie hat folgenden Inhalt:

nein  
siehe Anlage  
XIII. Es wurde folgende Regelung über den Kindesunterhalt getroffen
nach der Düsseldorfer Tabelle nach örtlicher Rechtsprechung
anders:  
bislang keine, regeln wir selbst hier besteht Beratungsbedarf
XIV. Es wurde folgende Regelung über das Besuchsrecht getroffen
keine, das regeln die Eheleute selbst hier besteht Beratungsbedarf
XV. Versorgungsausgleich
ausgeschlossen durch notariellen Vertrag (bitte beifügen)
soll durchgeführt werden hier besteht Beratungsbedarf
XVI. Nettoverdienst
a) Nettoverdienst der Ehefrau:
b) Nettoverdienst des Ehemanns:
   
XVII. Gerichtsgebühren
Ich werde die Gerichtsgebühren nach Aufforderung an RAin von Mauchenheim überweisen zur Weiterleitung an das Gericht
 
   
XVIII. Weitere Angaben
a) Ihre Fax-Nummer (falls vorhanden):
b) Ihre Telefonnummer
c) Ihre e-Mail-Adresse:
Mitteilungen an RAin v. Mauchenheim
   
 Ich wurde darüber belehrt, dass  Rechtsanwältin Freifrau von Mauchenheim oder der von ihr beauftragte Korrespondenzanwalt nach dem RVG abrechnen und die Gebührenhöhe sich nach dem Streitwert richtet.
 


 

Vollmacht:  
Hiermit erteile ich

 

Rechtsanwältin

Delia Freifrau von Mauchenheim genannt Bechtolsheim de Garzón

Rolandstrasse 56

53179 Bonn

Fon: +49 (0) 228 / 332279 + 3352287
Fax: +49 (0) 228 / 332675

folgende Vollmacht:

Frau Rechtsanwältin Delia Freifrau von Mauchenheim wird hiermit die Vollmacht zur Vertretung meiner Interessen in meiner Familienrechtsangelegenheit erteilt. Die Vollmacht umfasst die Befugnisse zur Antragstellung auf Scheidung der Ehe, zum Abschluss von Vereinbarungen über Scheidungsfolgen sowie zur Stellung von Anträgen auf Erteilung von Renten- und sonstigen Versorgungsauskünften.

ja, hiermit erteile ich die Vollmacht  
nein, ich habe noch Fragen dvm@dvm-advo.de
Unterschrift Mandant ........................................................................................
Seite Drucken